Beitragslink

2

Kennen Sie den Witz zur Konfirmation?

Bild: konfirmation 501011_web_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.de
Bild: konfirmation 501011_web_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.de

Ein Blick in meine Agenda zeigt mir, dass drei Wochenenden im Monat März mit wichtigen Terminen belegt und fest verplant sind mit Aktivitäten zur Konfirmation. Konfweekend, Konfirmation Ost, Konfirmation West.

Beim Gedanken an die Konfirmation fällt mir immer wieder der Witz ein, den ich vor ganz vielen Jahren einmal gehört und dann nie mehr vergessen habe.

Der Witz geht so:

Ein Pfarrer zeigt seinem Kollegen seine schöne Kirche und sagt:

«… aber mit den Fledermäusen im Dachgebälk haben wir ein grosses Problem. Die Fledermäuse sind aus unserer Kirche einfach nicht wegzukriegen.»

Da sagt der Pfarrkollege zu ihm:

«Oh, das haben wir ganz anders gemacht und hatten grossen Erfolg damit.»

«Wie habt ihr das denn gemacht?», fragt ihn sein Kollege ganz verwundert.

«Ganz einfach. Wir haben die Fledermäuse konfirmiert und seit dann sind die Fledermäuse aus der Kirche ausgeflogen und nicht mehr wiedergekommen.»

Die meisten Kirchgemeinden kennen das so, wie es in diesem Witz beschreiben ist.

Wir als Kirche investieren sehr viel in die Jugendlichen, die Projekte, in das Unterwegssein mit den Jugendlichen. Und am Ende steht die feierliche Konfirmation. Die Konfirmandinnen und Konfirmanden stehen an diesem Tag im Mittelpunkt und wir hier als Verantwortliche tun alles um diesen Tag den Konfirmanden und ihren Angehörigen schön und unvergesslich zu machen.

Und dennoch erleben auch wir immer wieder, dass eigentlich fast alle Konfirmanden nach der Konfirmation ausgeflogen und verschwunden sind.

Das bedauern wir sehr und wir fragen uns oft, woran das liegt? Liegt es an uns? Sind unsere Angebote zu langweilig, oder haben die Jugendlichen einfach andere Interessen?

Die Konfirmation ist ja von ihrer Bedeutung her nicht ein Ende mit der Kirche, dem Glauben, sondern eher ein Anfang.

Vor 475 Jahren wurde in einem kleinen hessischen Städtchen die Konfirmation erfunden. Vorausgegangen war ein heftiger Streit verschiedener reformatorischer Strömungen um die Kindertaufe.

Die Konfirmation ist ein feierlicher Segnungsgottesdienst, in dem sich die jungen Menschen zu ihrem christlichen Glauben bekennen und damit die Aufnahme in die christliche Gemeinde bekräftigen, die zuvor mit der Taufe, meist im Säuglingsalter, geschehen ist.

Für uns ist die Konfirmation aber auch immer ein Tag der Ermutigung, weil wir wissen, auch wenn die Jugendlichen ausfliegen und sich ins Leben aufmachen, dass die Zusage Gottes für ihr Leben gilt, dass Gott in allen Höhen und Tiefen, in aller Ferne und Nähe des Lebens bei diesen jungen Menschen ist, sie umgibt und sie begleitet.

In diesem Sinne sagen wir allen Konfirmandinnen und Konfirmanden herzlichen Glückwunsch zur Konfirmation und wir wünschen allen Gottes Segen und Schutz für ihren weiteren Lebensweg.

 

Diesen Beitrag finde ich...
  • spannend (2)
  • berührend (0)
  • lustig (0)
  • nachdenklich (6)
  • wichtig (9)
  • fragwürdig (0)
  • langweilig (4)

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Bitte füllen Sie sämtliche mit * markierten Pflichtfelder aus.