Beitragslink

Menschen die sich für Gott und ihre Mitmenschen einsetzen

Dies ist unser Thema im Religionsunterricht in der 5. und 6. Klasse. Wir begegnen auf dieser spannenden Reise Dietrich Bonhöfer, Mutter Teresa, Lotti Latrous und Mip Gies welche die Familie Frank in ihrem Versteck betreute. Die Schüler und Schülerinnen studierten neugierig Bücher, Arbeitsblätter und das Tagebuch der  Anne Frank. Dabei wurde das Leben von Anne und ihrer Familie mit speziellem Eifer unter die Lupe genommen. Ich staune, wie viel 11 und 12 jährige Kinder heute noch über den zweiten Weltkrieg wissen, was sie von ihren Grosseltern gehört haben und anschaulich in den Unterricht einbringen. Fragen über Fragen bereichern den Unterricht. Zum Abschluss des Themas schauen wir uns einen Dokumentar Film von Anne Frank an. Zwar Schwarz-Weiss, aber nicht weniger spannend und eindrucksvoll was damals geschehen ist. Am Schluss der Lektion, als schon alle Schüler das Zimmer verlassen haben, kommt nochmals ein Junge zurück. Ich weiss von ihm, dass er kein einfaches Leben ein hat und einen schwierigen Rucksack träg. Er schaut mich an und sagt nur kurz: „ich bereue, dass ich solche Spiele spiele“,  und weg war er. Ich hatte keine Chance, mit ihm ins Gespräch zu kommen. Für mich war dies ein Moment, an dem ich wieder spürte, dass meine Arbeit einen tieferen Sinn hat und bei den Kindern viel Gutes bewirkt. Ich wünsche dem Jungen, dass er sich von schlimmen Games lösen kann und sich seine Gedanken mehr um Geschichten wie jene von Anne Frank drehen.

Diesen Beitrag finde ich...
  • spannend (0)
  • berührend (0)
  • lustig (0)
  • nachdenklich (1)
  • wichtig (0)
  • fragwürdig (0)
  • langweilig (0)

Schreibe einen Kommentar

Bitte füllen Sie sämtliche mit * markierten Pflichtfelder aus.