Beitragslink

1

„Mitreden!“ in Unterentfelden

Diskussionsgruppe beim "Mitreden!"-Anlass in der Bauschule Unterentfelden am 11.01.2023
Diskussionsgruppe beim "Mitreden!"-Anlass in der Bauschule Unterentfelden am 11.01.2023

Kirchenreform bedeutet Umbau und Neubau. Daher wurde die Bauschule Unterentfelden als Ort für die erste grosse Diskussionsrunde gewählt. Etwa 100 Personen trafen sich am 11.01.2023, um an 14 Tischen die Thesen der sieben Arbeitsgruppen zu diskutieren und zu kommentieren. Die Resultate werden jetzt zusammengefasst und dann hier im Blog veröffentlicht.

Waren auch Sie dabei? Haben Sie Ergänzungnen zu den Thesen? Feedback zur Veranstaltung? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

Diesen Beitrag finde ich...
  • spannend (1)
  • berührend (0)
  • lustig (1)
  • nachdenklich (1)
  • wichtig (4)
  • fragwürdig (1)
  • langweilig (0)

Verfasst von Claudia Daniel-Siebenmann

Ich bin Deutsche und Schweizerin, Lutherisch und Reformiert, berufstätig und Mutter, promovierte Naturwissenschaftlerin, Kommunikationsfachfrau und Theologin. Vor allem aber bin ich unterwegs, «denn wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir.» (Hebr. 13,14) Ich arbeite in der Arbeitsgruppe 6 «Digitalisierung» der Kirchenreform 26/30 mit und bin Leiterin Kommunikation der Reformierten Landeskirche Aargau.

1 Kommentar

  1. Ein sehr gut organisierter Anlass. Wobei im Rückblick das Schreiben auf die Tischtücher vermutlich nachhaltiger ist, als das Diskutieren, da das Aufgeschriebene ausgewertet wird und nicht das Diskutierte.
    Ein grosses Thema fehlt mir in der Kirchenreform, die ja vor allem wegen den Sorgen um das liebe Geld angestossen wurde. Das sind die Lohnkosten. Ich schlage vor, dass zukünftige Pfarrpersonen am TDS ausgebildet werden. Ohne Universitätsabschluss. Dadurch könnte das Lohnniveau massiv gesenkt werden.

Schreibe einen Kommentar

Bitte füllen Sie sämtliche mit * markierten Pflichtfelder aus.